Tag 36 (Indien ist vorbei)

Heiß und kalt. So kann ich aus meinen Erfahrungen Abu Dahabi beschreiben. Es hat auch in der Nacht über 25 Grad. Gleichzeitig ist es mir mit Pullover zu kalt in den viel zu stark runtergekühlten Räumen zu sitzen. Übertriebener Luxus.
Mit einer riesengroßen Maschine geht es dann back to germany.
5 Uhr erstes Frühstück im Flugzeug.
Zurück in Deutschland gibt es Probleme bei der Einreise. Mein Reisepass mit dem ich länger als einen Monat in Indien war und mit dem ich des öfteren umgestiegen bin, ist gar nicht in Deutschland gemeldet. Ohh man. Dey kann ja was werden. Wurde es aber nicht. Der Polizeibeamte sagt er muss nur kurz einen Bericht schreiben, dass er nicht mehr als gestohlen gemeldet ist und schon hat sich die Sache.

image

Meine Eltern holen uns ab.
Brr man ist es hier kalt und nebelig. Man merkt ganz deutlich hier ist nicht Indien. Keiner hupt es har unter 23 Grad und irgendwie ist nichts überfüllt. Überhaupt trifft man glaube ich als Inder alle seine Kumpels auf der Straße. Dort hängt man rum. Hier sind die Straßen richtig leer.
Um 9:30 wieder Essen. Weiswurschtfrühstück bei Pennys Eltern.
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei. Ja Indien ist vorbei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s