Tag 12 (Hallo Herr Doktor)

Es juckt und zwar schon seit 2 Tagen. Wo? Überall außer Kopfhaut. Wobei wenn ich mir so an die Kopfhaut fasse dann juckts auch. Nach einem kurzen Basar Aufenthalt und einem Geschäft für Textilien, bei dem die Verena kräftig eingekauft hat, entschließe ich mich zum Doktor zu gehen.
Meine Erwartungen: Allergie auf meine Hose (warum juckts dann am hals?)
Oder Sonnenallergie (warum juckts dann am bauch?)
Oder Allergie auf das Duschwasser (wie kann man gegen wasser allergisch sein)
Da ich mich im Internet kurz schlau machte gibt es noch weitere Möglichkeiten: Nesselsucht und natürlich Krebs.
Und es ist… (*Trommelwirbel*) …eine Allergie. Zumindest befand er das nach 10 sekündlicher Betrachtung. Gegen was? Keine Ahnung. Aber wenigstens bin ich jetzt im Besitz einer Tablettenpackung gegen Allergien und noch eine und noch eine und noch eine und noch eine Salbe. Meine Oma würde dazu sagen: „genug für ein Krankenhaus“ Außerdem bin ich mir gar nicht sicher ob es das Wort Packungsbeilage oder Beipackzettel überhaupt in Indien gibt. Jedenfalls kennen es die Apotheker nicht von denen ich die Medizin bekomme. Um die Treffzeit am Treffpunkt, nach dem Artzbesuch, merke ich, dass die anderen noch nicht da sind. Ich warte. Dabei werd ich ziemlich dämlich von den Indern angeschaut. Das Warten ist unerträglich. Vor mir auf der Straße steht eine Kuh. Sie hat gerade etwas gegessen und ist nun müde. Sie legt sich mitten auf die eine mittelmäßig befahrene Straße und beginnt sich zu erholen. Ihr ist es furzegal was um ihr passiert. Ich beginne ihre Mentalität an mir anzuwenden und gleichzeitig auf meinen Guru zu hören, nichts zu denken und zu meditieren. Nach 5 Minuten mit leeren Kopf erinnere ich mich, dass ich sie anrufen soll und dabei werd ich von Manu überrascht. Danach kann ich die Mentalität weitergeben, denn wir müssen Bilder laden, auf einen uralt Windows XP mit geschätzten 512 MB Arbeitsspeicher. Damit wir sie durchschauen können (wir ein viel Abzüge brauchen (Postkarten)) müssen wir sie laden lassen. 2000 Bilder. Auf diesem Steinzeit Teil. Na holala.
Wir besichtigen noch einen vom lonly Planet gelobten Gewürzladen (Manu war ein bisschen sauer, 😀 weil er auf der Karte woanders eingetragen ist und hinterher auch an diesem Punkt war, aber ich denke sie haben eine zweite Filiale eröffnet. Warum? Weil nur Manu was gekauft hat und wir nicht gedrängt worden sind etwas zu nehmen.) und kaufen uns Zugtickets (sleeper class). Den bisher größten Lachflash gabs beim Abendessen in einem local Restaurant. Dabei ergatterte Manu ein letztes, anscheinend liegen gelassenes, Stück von Pennys Gericht. Mit einem „oh ja das letze, das gönn ich mir jetzt“ Blick aß er es auf einem Happs auf. Was er nicht wusste: es kam vom Boden. Bei der nachfolgender Lachflash Kettenreaktion wusste Manu gar nicht warum alle lachen. Sehr geil. Auf dem Rückweg wurden dann wir, von einer Horde Jungs in die Sportart Cricket eingeführt.

image

Hier im Hotel lernten wir dann zwei andere aus Deutschland kennen und chillten den Abend zusammen.

Gruß und Kuss aus

Jodpur
Euer Andi (Andreas; Beer Andreas)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s